Informieren Sie sich aktuell

Low Energy Breaker minimiert Gesamtverlustleistung

Der elektronische Schutzschalter vom Typ ESS30-S mit dem Zusatzprädikat "Low Energy Breaker" beinhaltet eine normenkonforme Kombination aus mechanischen Schutzschalter und elektronischem Überstromschutz. 

Wenig Verluste und hohe Packungsdichte

Das neue Schaltungskonzept des ESS30-S reduziert die Stromaufnahme und auch die Gesamt-Verlustleistung um ca. 30% im Vergleich zu marktüblichen Lösungen.

Die zusätzliche Reduzierung der Einbauhöhe um ein Drittel ist eine weitere Voraussetzung für den Einsatz in dezentralen Energieverteilern.

Einfache Bedienung mit absolut normenkonformer Absicherung:

Der Typ ESS30-S mit festen Nennströmen von 0,5 A bis 10 A kommt mit einer einzigen Abschaltkennlinie aus. Er kombiniert eine einfache Bedienung mit absolut normenkonformer Absicherung. Dies gilt besonders bei langen Lastleitungen oder niedrigen Leitungsquerschnitten. Dabei stellt die Strombegrenzung des ESS30-S auf das 1,2-fache des Nennstromes sicher, dass die DC 24 V-Versorgung stabil bleibt. Nur der fehlerhafte Pfad wird abgeschaltet, alle anderen Stromkreise bleiben davon unberührt. Dies ermöglicht eine gezielte Fehlersuche und erhöht die Laufzeiten der Maschine oder Anlage.

Vorteile:

  • "Low Energy Breaker" verringert die Gesamtverlustleistung
  • Kompakte Bauweise spart Platz
  • Erhöhte Umgebungstemperatur ermöglicht den Einsatz in dezentralen Energieverteilern
  • Steckbar auf Modul 18plus ermöglicht die Verdrahtung mit werkzeug- und wartungsloser Anschlusstechnik

Durch umfassende Zulassungen nach VDE und UL eignet sich Typ ESS30-S für den internationalen Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau.

Weitere Produktinfos